Barhufbearbeitung



























Der Huf ist ein wichtiger Bestandteil des Pferdekörpers, auf ihm lastet das gesamte Gewicht des Pferdes und des Reiters. Darüber hinaus ist er Teil des Bluttransportsystems des Beins, Tastorgan, um auch auf schwierigem Grund das Pferd sicher ausbalancieren zu können und dient der Stoßdämpfung und Kraftübertragung auf den Boden.

Fehler und ungenügende Pflege haben um so gravierendere Folgen je mehr das Pferd belastet und je älter das Tier wird.

Angebot

Ich biete Ihnen individuell auf das jeweilige Pferd abgestimmte Pflege der Hufe an.
Dies umfasst:
  • ganzheitliche Betrachtung und Einschätzung des Pferdes
  • Ausbalancierung der Hufe und Korrektur bei Fehlstellungen aufgrund von nicht-angepasster Hufbearbeitung
  • Umstellung von Beschlag auf Barhuf
  • Beratung bei Klebebeschlag, Hufschuhen und temporärem Beschlag mit Kunststoff
  • Dokumentation der Entwicklung
Ich halte nichts von dogmatischem Vorgehen, da jedes Pferd individuell je nach Aufwachsen, Beanspruchung und Reitweise unterschiedliche Hufe hat und einer differenzierten Behandlung bedarf.

Ich verfolge eine gesamtheitliche Betrachtungsweise, die einschließt, sich das Tier in der Bewegung anzusehen.
Sie dürfen eine umfassende, ganzheitliche Beratung (die nicht nur das Thema Hufe umfasst sondern auch Ernährung, Haltung und naturheilkundliche Beratung), beste Qualität bei der Bearbeitung, eine ordentliche Dokumentation der Veränderung und Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit bei den Terminen erwarten.
Im Gegenzug freue ich mich über gut erzogene Pferde, die vor den Terminen geputzt und mit sauberen Hufen vorgestellt werden.
Hinweis: Um nachhaltig Ergebnisse zu erzielen und dauerhaft gesunde Hufe sicher zu stellen sind regelmäßige weitere Bearbeitungen notwendig - in der Regel alle 4-6 Wochen.

Wichtig ist mir der ständige Austausch mit anderen Hufpflegern, Hufschmieden und Pferdetherapeuten aus anderen Fachrichtungen sowie eine kontinuierliche Weiterbildung um auf dem neuesten Stand zu sein.
Ich bin Gründungsmitglied der IG "Hufe im Fokus".

Spezialisierung

Ich habe mich auf "schwierige" Pferde und Pferde mit schlechten Erfahrungen bei der Hufpflege spezialisiert. Auch Pferde, die nur noch unter Sedierung dem Hufschmied vorgestellt werden können, lernen bei mit wieder Vertrauen zu gewinnen und ihre Ängste abzubauen. Damit ihr Pferd in Zukunft keine Probleme mehr in der Hinsicht hat, erarbeite ich gern ein individuelles Konzept mit Ihnen.

Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit mit anderen Pferdetherapeuten stellt einen wichtigen Punkt meiner Arbeit dar und kann bei einer ganzheitlichen Vorgehensweise wertvolle Dienste leisten.
Ich arbeite hauptsächlich zusammen mit:
  • Christina Gstrein: Tierärztin und Pferdedentistin
  • Kirsten Gill: Pferdephysiotherapeutin und Sattelberaterin für „Barefoot“ (baumlose Sättel)
  • Astrid Schade: Osteopathische Pferdetherapeutin

Gern arbeite ich auch mit Ihrem Tierarzt, Therapeuten o.ä. zusammen um für Ihr Pferd eine optimale Betreuung zu gewährleisten.

Qualifikation

Erfahrung
Seit über 15 Jahren bin ich auf Distanzritten bis zur Langen Strecke unterwegs – barhuf, mit Hufschuhen oder Klebebeschlag. Seit rund 15 Jahren bearbeite ich Hufe und besuche mehrmals im Jahr Fortbildungskurse zu diesem Thema und tausche mich mit anderen aus, um auf dem neuesten Erkenntnisstand zu sein.

Weiterbildungen
Oktober 2010: "Selbsthilfe am Huf I" mit Martin Bösel
November 2010: "Barhufbearbeitung, Klebebeschlag" mit Christoph Schork
März 2011: "Selbsthilfe am Huf II" mit Martin Bösel
März 2011: "Fallbeispiele, Stellungsanalysen, Problempferde, Grenzen und Möglichkeiten des Barhufreitens, Erörterung von Beschlagsvarianten" mit Christoph Schork und Martin Bösel
August 2011: Treffen mit anderen Hufbearbeitern und Hufinteressierten, im Zuge dessen Gründung der IG „Hufe im Fokus“
November 2011: „Fachseminar für Hufschmiede, Hufpfleger und Tierärzte“ mit Christoph Schork
Februar 2012: Seminar "F-Balance-The Hoof in Balance" mit Daniel Anz
März 2012: Treffen der IG "Hufe im Fokus" Thema: Klebebeschläge
März 2013: „1. Frühjahrstagung der IG Hufe im Fokus“
August 2013: „Duplo-Workshop mit Jan Gerd Rhenius“
März 2014: „2. Frühjahrstagung der IG Hufe im Fokus“
Juni 2015: „3. Frühjahrstagung der IG Hufe im Fokus“
November 2015: Zertifizierung als "Certified Hoofcare Professional" in der Methode der F-Balance nach Daniel Anz

Christoph Schork: International bekannter Hufschmied, Barhuf- und Hufschuhexperte aus den USA. Experte bei Easycare. Aktiver Distanzreiter mit mehreren tausend Kilometern Erfahrung.
Martin Bösel: Dipl. Biologe, Autor des Magazins DISTANZREITEN und langjähriger Betreuer der Pferde der international bekannten Distanzreiterin Dr. Gabriela Förster
Daniel Anz: Hufbeschlagsschmied aus Argentinien
Jan Gerd Rhenius: Hufbeschlagsschmied und Lehrschmied

Gegebene Seminare:
Oktober 2011: Einzelseminar "Basis-Hufkurs für Pferdebesitzer"
Oktober 2011: Einzelseminar "Anbringen von Duplo-Klebebeschlägen"
November 2011: Mitwirkung beim Kurs "Basis-Hufkurs für alle Pferdefreunde mit Christoph Schork"
Oktober 2012: Mitwirkung bei Kurs „Basis-Hufkurs für Reiter“ mit Martin Bösel
April 2013: Mitwirkung bei Kurs „Aufbau-Hufkurs für Reiter“ mit Martin Bösel
September 2015: Tagesseminar "Osteopathie und Hufe" zusammen mit Astrid Schade

Geplant:
13.12.2015: "Hufkurs für Pferdebesitzer" 30.01.2016: Tagesseminar "Osteopathie und Hufe" zusammen mit Astrid Schade - Interesse? Kontaktieren Sie mich.

Gerne gestalte ich auch für Sie ein individuelles Seminar rund um das Thema Hufe.